Seit nunmehr 77 Jahren setzt sich das Eilendorfer Unternehmen für einen würdevollen Abschied und Wegbegleitung von verstorbenen Menschen ein.

Im Jahr 2012 hat Herr Jürgen H. Waskönig das Beerdigungsinstitut übernommen. Gemeinsam mit der Trauerbegleiterin Frau Mirjam Verspuij begleiten sie Familienangehörige und Freunde von Verstorbenen durch die schwere Zeit des Abschieds.

Aus Liebe zum Menschen – In diesem Unternehmen kann man dies spüren.

Unterstützung, Zeit und Ruhe stehen an oberster Stelle.

Der Tod ist endgültig und keine Situation ist wie die andere. Jedes gelebte Leben ist besonders und einzigartig. Für viele Menschen ist die Berührung mit dem Tod beängstigend und fremd. Frau Verspuij und Herr Waskönig legen sehr großen Wert auf die Würde des Menschen und Zeit für die Verabschiedung durch die Angehörigen; Zeit um den Verlust eines geliebten Menschen zu realisieren, Zeit um loszulassen.

Gemeinsam als Team kümmern sie sich an 365 Tagen im Jahr um die Rundumversorgung bis weit nach der Beisetzung. Unterstützung und Wegbegleitung für all die schwierigen Fragen, Trauerbegleitung, Entlastung der Familie in dieser schweren Zeit, Vermittlungen zu Behörden und allen bürokratischen Dingen wie z.B. dem Auflösen des digitalen Nachlasses in den sozialen Medien.

Keine Begleitung ist wie die andere und jeder Ablauf ist individuell.

Neben den klassischen Beisetzungen wie Erd,- und Feuerbestattungen gibt es auch die Möglichkeiten der Fluss,- oder Seebesattungen. Sonderbestattungen wie z. B. einer Diamantbestattung nehmen von Jahr zu Jahr zu.

Auf der Webseite des Unternehmens finden Sie weitere Informationen, Kontaktmöglichkeiten sowie die Möglichkeit, einen Eintrag auf der Gedenkseite für Verstorbene zu hinterlassen.

http://www.bestattungen-kruettgen.de

                

Text und Fotos: Monika Corsten