Seit Mittwoch, dem 10. Februar 2021, kö̈nnen Bürger und Bürgerinnen ihre Anliegen zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (SGB XII) sowie Hilfe zum Lebensunterhalt auch im Bezirksamt Eilendorf erledigen.

Die, für den Bezirk neue Dienstleistung, wird jeden Mittwoch zu den Terminsprechzeiten von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 17.30 Uhr nach vorheriger Terminabsprache angeboten. Beratungstermine können telefonisch unter 0241-432 8226 für jeden Mittwoch vereinbart werden und bald auch online über das Serviceportal Aachen vereinbart werden.
Das neue Angebot im Bezirksamt Eilendorf richtet sich nicht nur an die Bevö̈lkerung des Stadtbezirkes, sondern kann unabhängig vom Wohnort von allen berechtigten Personen im gesamten Stadtgebiet angenommen werden.

Bei dem Start in Eilendorf handelt es sich um ein Pilotprojekt im Rahmen des Ratsantrages „Ortsnahe dezentrale Dienstleistungen“. Nachdem das Projekt seit einen Monat läuft, möchte das Bezirksamt nochmals darauf hinweisen, von dem Angebot Gebrauch zu machen. Das Projekt ist zunächst nur auf eine begrenzte Zeit angelegt und bietet die Chance das Angebot im Bereich der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung sowie Hilfe zum Lebensunterhalt vor Ort zu etablieren.

Bürgernähe ist auch diesem Dienstleistungsbereich in den Bezirksämtern deutlich einfacher umzusetzen, so weist auch Bezirksamtsleiter Martin Freude darauf hin, „dass der persönliche Kontakt deutlich zielführender ist und im Bezirksamt möchten wir den Bürgern wieder eine Beratung vor Ort anbieten. Dies hat den Vorteil, dass Anträge und Fragestellungen deutlich schneller erledigt werden können.“

Foto: Stadt Aachen