Was, wie, wo und wann? In Zeiten der Digitalisierung ist auch das Bezirksamt Eilendorf bemüht, seinen BürgerInnen so viele Informationen wie möglich online zur Verfügung zu stellen.

Alle Informationen rund um den Stadtbezirk Eilendorf sind auf der Internetseite der Stadt Aachen zusammengefasst. Hier finden BürgerInnen Informationen zu Vereinen, Institutionen, Verwaltung, Politik und vielem mehr.

Hier erfahren Sie, dass Sie sämtliche Verwaltungsangelegenheiten zum Beispiel das Einwohnermeldeamt, das Standesamt, das Jugendamt, Grundsicherung, Beerdigungen etc. betreffend, direkt vor Ort im Bezirksamt Eilendorf erledigen können. Informationen zu Ansprechpartnern, Sprechstunden, Polizei, Seniorenrat, Schulen, Kindertagesstätten und Kirchengemeinden, zu Kultur und Freizeit sowie zu Familie und Jugend, finden Sie auf der Seite: www.aachen.de/eilendorf

Auch über die Eilendorfer Bezirksvertretung, ihre Mitglieder und Sitzungstermine können Sie sich an dieser Stelle informieren.

Zahlreiche Beitrage sind mit Links hinterlegt, die Sie zu weiteren Informationen und Seiten weiterleiten. Ob für neu Zugezogene oder Eilendorf- Kenner bietet sich hier eine Möglichkeit sowohl für einen Rundumblick als auch gezielte Antworten zu finden. Das Bezirksamt Eilendorf hat zudem den Anspruch, immer auf dem neusten Stand zu sein und arbeitet daher stets an der Aktualität seiner Seiten.

Besuchen Sie Eilendorf im Internet: www.aachen.de/Eilendorf

Die Stadt und der Stadtsportbund Aachen wollen die bereits vorhandene sportliche Infrastruktur innerhalb des Stadtgebietes durch die Einrichtung neuer sowie die Instandsetzung oder Modernisierung bereits bestehender Anlagen stärken. In diesem Jahr werden in Aachen sieben neue Outdoor-Sportanlagen mit Calisthenics-Geräten errichtet. Sie sind elf mal elf Meter groß.

Sie entstehen mit Geldmitteln aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes Nordrhein-Westfalen zur Sanierung und Modernisierung von Sportstätten. Der Fachbereich Klima und Umwelt hat die Federführung bei Planung und Bau der Sportplätze übernommen. An den Calisthenics-Geräten sind Körperübungen möglich, mit denen die eigene Muskulatur und Körperkoordination trainiert werden. Die Anlagen sind für Jugendliche und Erwachsene konzipiert. 

Die Bauarbeiten für die neuen Sportanlagen haben im Frühjahr begonnen, in Kürze eröffnet auch die Calisthenics Anlage in Eilendorf am Spiel- und Bolzplatz an der Franz-Delheid-Straße.

Alle Sportanlagen bestehen aus mehreren Calisthenics-Geräten und sind mit einem Fallschutzbelag, einer Jugendbank und Müllbehältern ausgestattet. Ortsansässige Vereine werden die Anlagen in Form einer Patenschaft betreuen.

Auch in diesen Sommerferien bietet die OT Eilendorf wieder für zahlreiche Kinder zwei Wochen Ferienspiele mit viel Spiel und Spaß an. In der 5. und 6. Ferienwoche erwartet die Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren in der Birkstraße 8 verschiedenste Freizeitaktivitäten aus den Feldern Bewegung, Abenteuer, Kreativität, Spiel und Spaß. Bastelt in der hauseigenen Holzwerkstatt. Erklimmt die Kletterwand im OT eigenen Sportraum. Wandert mit Begleitung der OT Erzieher durch den Haarbach um die verschiedenen Tiere des Baches zu entdecken und einen Staudamm zu bauen. Gemeinsam in der Sporthalle spielen und in der Küche leckere Snacks zubereiten. „Macht mit uns Euer eigenes Duschgel, Kerzen oder Frühstücksbrettchen selber. So oder so, jede Menge Action wartet auf Euch!“

Wer Interesse hat in Zukunft an den Ferienspielen teilzunehmen, kann sich bereits jetzt für die Herbstferienspiele im Oktober 2024 anmelden. Das überarbeitete Formular bietet die Möglichkeit sich schon jetzt für die Herbstferien anzumelden.

Die Betreuungszeit bis 13 Uhr kostet pro Kind 30 Euro und die bis 16 Uhr 50 Euro

Für Jugendliche bietet die OT Eilendorf auch in diesem Sommer wieder die Jugendaktionswoche an. Erstmalig können alle Aktionen für die Jugendlichen kostenfrei angeboten werden!

Genaue Informationen zu dem Programm sowie Anmeldungen erfragen Sie bitte per Email leitung@ot-eilendorf.de, Telefon (0241) 953723 oder direkt vor Ort in der OT.

Alle aktuellen Termine und Anmeldeformulare der OT Eilendorf finden Sie auf der Homepage http://www.ot-eilendorf.de oder Sie melden sich telefonisch oder per Email bei uns.

Foto: KOT Eilendorf

Logo Stadtteilkonferenz Eilendorf

Das Sprecherteam der Stadtteilkonferenz Sarah Gatz, Verena Sußmann und Helmut Harth laden am Mittwoch , dem 6. Juni 2024, um 19 Uhr zur zweiten Stadtteilkonferenz in diesem Jahr ein. Das Treffen findet im Sitzungssaal im Bezirksamt Eilendorf, Heinrich-Thomas-Platz, statt und alle geladenen Teilnehmer und neue interessierte Bürger sind herzlich willkommen.

Ein Programmpunkt ist das Bürgerfest 2024, an dem sich auch die Stadtteilkonferenz beteiligen und einen Stand am Sonntag besetzten möchte. Den selben Stand nutzt am Samstag der Förderverein zum Erhalt der Apollonia-Kapelle.

Es werden auch Berichte aus den diversen Arbeitskreisen gehört, so wird es einen Rückblick auf den im Mai stattgefundenen Garagenflohmarkt geben, sowie über den letzten Austausch im Arbeitskreis Kind und Kegel, der sich ebenfalls im Mai getroffen hat. Aus dem Arbeitskreis Anträge gibt es einen Antrag des Seniorenzentrums St. Severin über einen Barfuß-Pfad, über den die Teilnehmer abstimmen können.

Ein besonderer Programmpunkt ist der Vortrag von Dr. Michael Ziemons, „Die Sozialberichterstattung der StädteRegion Aachen – Erkenntnisse & Entwicklungen“.

Der Dezernent für Soziales und Gesundheit der Städteregion Aachen Dr. Michael Ziemons wird in seinem Vortrag die vorhandenen Daten für den Sozialraum Eilendorf analysieren. Dabei wird er insbesondere auf die Sozial- und Gesundheitsdaten eingehen und diese interpretieren. Zudem wird er aufzeigen, welche Schlussfolgerungen aus diesen Daten im Hinblick auf die aktuellen Chancen und Herausforderungen einer sozial verantwortlichen Gesundheitspolitik gezogen werden können.

Weitere Informationen über die Stadtteilkonferenz Eilendorf finden Sie auf die Website der Stadtteilkonferenz Eilendorf unter www.Eilendorf.net hinweisen.

Auf der Website besteht für alle die Möglichkeit der kostenlosen Terminveröffentlichung unter www.eilendorf.net/.veranstaltungseingabe/ .

Das nächste Treffen der Stadtteilkonferenz Eilendorf ist am 5. September 2024 um 15Uhr in der Cafeteria des Seniorenzentrums St. Severin.

Endlich ist es wieder soweit! Für ein ganzes Wochenende im Juni herrscht im Moritz-Braun-Park und auf dem Severinusplatz buntes Treiben. Auch wenn sich in Eilendorf in den letzten Jahren zahlreiche Events etabliert haben, bleibt doch das Bürgerfest der Hauptakt im Jahr! Der Moritz-Braun-Park und der Severinusplatz sind der zentrale Treffpunkt für alle Eilendorfer und Freunde des Eilendorfer Bürgerfestes.

Das Bürgerfest vom 7. Juni bis 9. Juni verspricht ein Fest voller Freude, Musik und Gemeinschaft zu werden. Im Rahmen der Öffnungszeiten, Freitag von 18 Uhr bis 24 Uhr, Samstag von 13 Uhr bis 24 Uhr und Sonntag von 12 Uhr bis 19 Uhr, erwartet die Besucher, Groß wie Klein, ein ausgewogenes Programm. Gäste finden auf dem Severinusplatz Flanieratmosphäre zwischen den zahlreichen Ausstellern und auf der Bühne ein unterhaltsames Programm.

Die Organisatoren aus den Reihen der IG Vereine und der IG Handel, Handwerk und Gewerbe haben sowohl für die Bühnen, als auch für die Plätz drum herum ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt.

Neu in diesem Jahr sind Attraktionen wie Fußball-Dart, Radarmess-Torwand, Food-Soccer (auch gut für Senioren geeignet), 4-Gewinnt XXL und die Reaktions-Arena, in der Alt gegen Jung spielen kann. Unterstützung in Form von Beaufsichtigung der Spiele bekommen die Organisatoren von den Eilendorfer Vereinen, ohne die das Bürgerfest in all den Jahren und auch jetzt nicht zu stemmen wäre! Entchen-Angeln und Kinderkarussell sind schon Tradition und der Motor-Sport-Club fügt dem mit Training und freiem Fahren noch eine weitere Attraktion hinzu. Food-Stände, wie Fisch & Chips, Gyros to go, Roda-Grill, Grillstand auf dem Severinusplatz, Eis, Süßigkeiten und Crêpes stehen bereit zum Energieauftanken.

Die beiden Bühnen Moritz-Braun-Park und Severinusplatz bieten darüber hinaus ein Abwechslungsreiches Programm für alle Altersklassen. Partystimmung ist mit den Coverbands Tante Käthe am Freitagabend, Pink Panta am Samstagabend und den Pearls Sonntag ab 16 Uhr garantiert.

Das Bürgerfest ist eine großartige Gelegenheit, die Gemeinschaft von Eilendorf zu erleben und zu feiern. Es bietet Raum für Freundschaften, Gespräche und gemeinsame Erlebnisse, die das Band zwischen den Bewohnern stärken. Ein Event, auf das sich die Bürger, die Aussteller und die Bands und Aktiven auf der Bühne jedes Jahr wieder aufs Neue freuen!

Informationen und mögliche Änderungen erfahren Sie auf der Internetseite der IG Vereine: www.ig-eilendorfer-vereine.de

Foto: Veranstalter

Das Festival findet in den Sommerferien vom 12. Juli bis zum 11. August 2024 wie in den Vorjahren als eine Art Wanderzirkus an zahlreichen Orten in Aachen statt und bildet eine breite Palette von Genres ab — Theater, Tanz, Kleinkunst, Literatur, bildende Kunst, Comedy und natürlich Musik in verschiedenster Form. Auch Kinderprogramm wird es reichlich geben! Der Eintritt ist frei.

Im letzten Jahr musste leider ein kompletter Tag mit tollen Events in Eilendorf wegen schlechten Wetters abgesagt werden. Für dieses Jahr ist zu hoffen, dass der Wettergott für die geplanten Veranstaltungstage in Eilendorf am 7. und 8. August besser gestimmt ist und weder Wind noch Regen die Veranstaltung abbläst!

Näheres zu den Programmpunkten folgt in der Augustausgabe. Informationen zum Programm in ganz Aachen finden Sie unter www.stadtgluehen.de

Endlich ist es soweit! Der After Work Markt in Eilendorf feiert am Donnerstag, dem 2. Mai 2024, seine Premiere! Die IG Handel, Handwerk und Gewerbe hat alles in die Wege geleitet, nun liegt es an den Eilendorferinnen und Eilendorfern, das Event zu einem Erfolg zu machen! Es wäre zu wünschen, dass der After Work Markt im Eilendorfer Jahreskalender einen festen Platz bekommen würde.

Zum wohlverdienten Feierabend wird es ab 17 Uhr im Moritz-Braun-Park (in der letzten Ausgabe wurde fälschlicherweise der Severinus Platz angegeben) im Zentrum Eilendorfs gesellig. Die IG Handel hat für Bier, Wein, Cocktails, Softdrinks und lokalem Bierangebot gesorgt. Dazu präsentieren sich zwei Foodtrucks und auch für musikalische Untermalung der Veranstaltung ist gesorgt. Das gute Wetter ist auch bestellt!

Der Markt wird auch in Zukunft immer am ersten Donnerstag im Monat stattfinden. Zwei weitere Termine sind für 2024 geplant, Donnerstag, der 4. Juli, und Donnerstag, der 5. September 2024.

Veranstalter und Sponsor des  After Work Markt 2024 ist die IG Handel. Unterstützt werden die diesjährigen After Work Märkte zusätzlich von der Bezirksvertretung und der Stadtteilkonferenz.

Es ist soweit! Die Kevelaer-Bruderschaft Eilendorf ist 250 Jahre alt. Seit 1774 pilgern Eilendorfer Christen zum Gnadenbild der Trösterin der Betrübten am Niederrhein. Unzählige Gläubige sind diesen Weg gegangen, haben Sorgen und Ängste zur Muttergottes getragen oder auch gedankt für großes Glück und überstandenes Unheil. Dankbar und stolz sind wir Teil dieser großen Tradition unseres Glaubens und freuen uns, unser Jubiläum feiern zu können. Und wir möchten alle Menschen in unsern Gemeinden einladen mitzufeiern. 

Wir beginnen im Marienmonat. Am Sonntag, 5. Mai, feiern wir um 15 Uhr in der Pfarrkirche St. Severin eine Marienvesper mit Fahnenweihe. Zum Jubiläum hat die Bruderschaft eine neue Fahne anfertigen lassen, deren Anschaffung von der Eilendorfer Bezirksvertretung finanziell unterstützt wurde. Anschließend sind alle Gemeindemitglieder ins Pfarrheim in der Marienstraße eingeladen. 

Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist natürlich die Wallfahrtswoche im Sommer. Die Fußpilger brechen auf am Sonntag, dem 11. August 2024. Sicherlich werden sie wie immer am frühen Dienstagnachmittag kurz vor Kevelaer von den Radpilgern eingeholt, die morgens in Eilendorf gestartet sind. Höhepunkt ist Mittwoch, der 14. August 2024, wenn hoffentlich eine große Zahl an Buspilgern den Gnadenort besuchen werden. Unser Bischof Helmut Dieser wird an diesem Tag in der Basilika mit uns die Heilige Messe feiern. Fuß- und Radpilger erleben am 15. August 2024 noch den Beginn des Hochfestes Mariae Himmelfahrt in Kevelaer, bevor sie sich auf den Heimweg machen. Die Fußpilger werden am Samstag, dem 17. August 2024, wieder zu Hause sein.

Den Abschluss unseres Jubiläums feiern wir am Samstag, dem 26. Oktober 2024, in der Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Apollonia. Sicher voller Erinnerungen an glückliche, feierliche, humorige aber auch stille Momente in Kevelaer und dem Pilgerweg dorthin.

Bitte feiern Sie dieses Jahr mit uns. Besuchen Sie unsere Gottesdienste und kommen Sie am 14. August 2024 mit nach Kevelaer. Oder noch besser: melden Sie sich für die Fußwallfahrt an; egal ob als „alter Hase” oder Neuling. Alt oder jung, groß oder klein. Und erleben Sie ein unbeschreibliches Fest unseres Glaubens.

Wer Fragen zur Wallfahrt hat oder sich anmelden möchte, wende sich bitte an Matthias Koenig, Telefon 0241 / 9566073 oderper Mail an matthias.koenig.ac@web.de

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr folgt am Sonntag, dem 5. Mai 2024, der zweite Garten- und Garagenflohmarkt in Eilendorf. Hier können alle Eilendorfer BürgerInnen ihren Trödel anbieten. Alle, die mitmachen möchten und einen Platz auf einem Privatgrundstück in Eilendorf zur Verfügung haben, können sich bis zum 30. April 2024 auf der Webseite der Stadtteilkonferenz www.eilendorf.net/garagenflohmarkt/ anmelden.

Je mehr Teilnehmer sich anmelden, desto besser!
Der Garten- und Garagenflohmarkt ist rein nachbarschaftlich organisiert, es gibt keine gewerblichen Verkäufer!
TrödlerInnen bauen auf dem Garten- und Gargenflohmarkt ihre Stände direkt bei sich zu Hause auf. Im Vorgarten, in der Garage, im Carport, in der Einfahrt, im Hof oder im Garten, Hauptsache der Standort ist in Eilendorf!

Der Flohmarkt wird über eine Arbeitsgruppe der Stadtteilkonferenz Eilendorf zentral beworben und findet dann eigenverantwortlich auf den privaten Grundstücken der Teilnehmenden statt. Das hat den Vorteil, dass alle ihren Trödel nicht weit tragen müssen. Im letzten Jahr wurden 134 Garagen, Gärten oder Höfe für die Besucher geöffnet. Durch die gleichzeitige Präsentation aller Flohmarkt-Stände kamen viele Menschen aus dem Umfeld nach Eilendorf.

Zur Orientierung wird auf der Website ein Stadt(Teil)Plan von Eilendorf, auf dem die Standorte aller TeilnehmerInnen eingetragen sind, veröffentlicht. Die Karte kann nach Kategorie sortiert werden, damit Anbieter besser gefunden werden. Diese Karte wird circa drei Tage vor dem Veranstaltungstermin wird ein Flyer mit den Namen und Adressen der angemeldeten TeilnehmerInnen auf der Website zum Download bereitgestellt. Alle angemeldeten TeilnehmerInnen erhalten Luftballons, die gut sichtbar aufgehängt werden können, um potenzielle KäuferInnen anzulocken
Die Teilnahme am Garten- und Garagenflohmarkt ist gratis.

Gibt es noch Fragen? Garagenflohmarkt@eilendorf.net

Grafik: eilendorf.net

Der erwartete Zuwendungsbescheid aus dem Förderprogramm „Heimat-Fonds NRW“ ist da. Was im Jahr 2013 mit einer Machbarkeitsstudie begann und 2023 zum gemeinsamen Antrag von Heimatverein und Bezirksvertretung führte, kann jetzt umgesetzt werden. „Der Heimat-Fonds wertschätzt sowohl die Arbeit der Initiative, die sich ein Heimatprojekt vorgenommen hat, als auch die Unterstützung durch Wohltäterinnen und Wohltäter, die zum finanziellen Gelingen dieses Projekts beitragen“, lautet der Grundgedanke des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen.


„Tun was Menschen verbindet: Eilendorf sehen, wie es war und wie es heute ist, Pläne für morgen schmieden, sich einsetzten und mitwirken um generationsübergreifend (Alt und Jung) das Lebensumfeld zu gestalten, Nachbarschaftspartizipation beleben, gesellschaftliche Akteure vernetzen, einen Raum für Begegnungen schaffen, der auch interkulturell Altes mit Neuem verbindet, in dem unter anderem zugewanderten Menschen die Geschichte ihres neuen Umfelds vermittelt wird“, so begründete der HVE in seinem Förderantrag den Nutzen für eine Neugestaltung der Heimatstube.

HVE bietet ab April wieder Feierabendspaziergänge an

Seit 2019 lädt der Heimatverein Alt- und Neubürger ein, die Geschichte Eilendorfs gemeinsam zu erwandern. In der Vergangenheit wurde der Weg meist vom Heimatverein halb oder ganz abgelaufen. Auf den letzten Feierabend Spaziergängen wurden Wege nur noch in kleinen Abschnitten erkundet, so müssen die Mitspaziergänger nicht mehr als ein Stündchen zwischen 18 und 19 Uhr einplanen. Im April stehen Gebiete aus dem Landschaftsplan 2024, die Eilendorf betreffen, auf der Wanderroute der Feierabend spaziergänge an. So haben sich beim Heimatverein Eilendorf im Archiv am 23. Februar 2024 gleich zwei Gruppen über den auf der Agenda stehenden Landschaftsplan 2024 informiert und festgestellt, dass ein Abgleich des LSP-1988 dokumentierten Anspruches einen Vergleich mit der Wirklichkeit nicht standhält, da muss nachgebessert werden.


Was war 1988? Was sollte sich damals und wozu entwickeln? Was finden wir nach 35 Jahren wirklich vor?
Um dies herauszufinden, wird der HVE jetzt den „grünen Tisch“ verlassen und sich „vor Ort umsehen…“. Beginnend mit dem Nirmer Feld, mit den vom Haarbach aus ansteigenden Höhenzügen, startet am Freitag, dem 5. April 2024, um 18 Uhr der erste Spaziergang zum Thema Landschaftsplan. Ausgehend vom Treffpunkt am Kreuz Nirmer Platz geht es über Rödgerbach auf die Hüls. Von dort aus geht es am Freitag, dem 12. April 2024, rüber zum Aussichtspunkt auf den Knopp. Auch hier ist wieder Treffpunkt um 18 Uhr am Kreuz Nirmer Platz. Abschließend wird am Freitag, dem 19. April 2024 der durch die L-221-n im Fokus stehende Bereich Deltourserb (Übergang Brand-Indetal), der Oberlauf des Haarbaches und der Grüngürtel Eilendorf-Süd erkundet. Treffpunkt dafür ist um 18 Uhr der Bauernhof Kochs auf Deltourserb.
„Diese als Erbe hinterlassene vernarbte Kulturlandschaft weiter zu entwickeln, bewohnbar zu machen für Mensch und Tier, darum geht es. Es ist unser Naheland“, so beschreibt Helmuth Kind, Vorsitzender des Heimatvereins, die Intention der Spaziergänge.
Zu den Feierabend-Spaziergängen sind Interessierte herzlich eingeladen. Vielleicht sagen auch Sie anschließend „so habe ich das noch nie gesehen…“.

Fotos:Heimatverein