Nach dem Umzug der Karnevalsaußensitzung vom Heinrich-Thomas-Platz zum Vereinshof im Jahre 2014 wurden sowohl bei der Vorsitzenden der IG Eilendorfer Vereine, Kathy Herms, der Bezirksbürgermeisterin, Elke Eschweiler und den Leitern des Eilendorfer Bezirksamtes, Martin Freude und Ron-Roger Breuer immer wieder der Wunsch aus der Bevölkerung geäußert, den Karneval „zurück ins Dorf“ zu holen. Gerade die Größe des alten Veranstaltungsortes auf dem Vereinshofgelände und dadurch resultierende Stimmungseinbußen wurden von den Besuchern kritisiert. Gleichzeitig brachte das Gelände des Vereinshofes aus logistischer Sicht für alle Beteiligten viele Vorteile mit sich, daher war eine enge Absprache und Kooperation mit den Eilendorfer Karnevalsvereinen unerlässlich.

Auf den Heinrich-Thomas-Platz, auf dem die früheren legendären Sitzungen stattgefunden haben, schied eine Rückkehr des Karnevals aus baulichen Gründen aus. Die Suche nach einem alternativen Standort gestaltete sich jedoch zunächst schwierig. Nach diversen Gesprächen rückte die Parkanlage in der Moritz-Braun-Straße in den Fokus, so dass die Möglichkeit einer Rückkehr des Karnevals „ins Dorf“ ermöglicht wurde.

Kathy Herms, Vorsitzende der IG Eilendorfer Vereine freute sich auf die Neuauflage „zöröck in et dörp“ und hatte vorab bei Petrus viel Sonnenschein und trockenes Wetter gefordert. Ihr Wunsch wurde erhört und so konnten am Abend der Außensitzung zweistellige Temperaturen erreicht werden, die einen großen Besucheransturm auslösten. Zwischenzeitlich waren mehr als 700 Menschen im Moritz-Braun-Park und stellten die Helfer am Getränkewagen vor einige Herausforderungen. Gerade mit der hohen Teilnehmerzahl konnte verdeutlicht werden, dass der Karneval in Eilendorf einen hohen Stellenwert genießt und der Umzug der Außensitzung zurück ins Dorf ein voller Erfolg war.

Daneben wurde auch der Zugweg des Karnevalszuges so verändert, dass nach dem Ende des Zuges ebenfalls im Moritz-Braun-Park gefeiert werden konnte und negative Aspekte aus den vergangenen Jahren verbannt wurden.

Im Nachgang zur Außensitzung und dem Karnevalszug fand ein gemeinsamer Termin zwischen den Eilendorfer Karnevalsvereinen, der IG Eilendorfer Vereine, dem Vorbereitungsteam der Karnevalsveranstaltungen und dem Bezirksamt Eilendorf statt, bei dem eine Rückschau auf die Veranstaltungen erfolgte und Optimierungen für das folgende Jahr besprochen wurden. An dieser Stelle darf bereits verraten werden, auch 2020 wird der Karneval wieder an gleicher Stelle stattfinden, Iledörp alaaf!

Foto: Patrizia Neuschütz